Encontrados 55 resultados para: Gras

  • Denn sie verwelken schnell wie das Gras, / wie grünes Kraut verdorren sie. (Die Psalmen 37, 2)

  • Sie sollen vergehen wie verrinnendes Wasser, / wie Gras, das verwelkt auf dem Weg, (Die Psalmen 58, 8)

  • Im Land gebe es Korn in Fülle. / Es rausche auf dem Gipfel der Berge. Seine Frucht wird sein wie die Bäume des Libanon. / Menschen blühn in der Stadt wie das Gras der Erde. (Die Psalmen 72, 16)

  • Von Jahr zu Jahr säst du die Menschen aus; / sie gleichen dem sprossenden Gras. (Die Psalmen 90, 5)

  • Versengt wie Gras und verdorrt ist mein Herz, / sodass ich vergessen habe, mein Brot zu essen. (Die Psalmen 102, 5)

  • Meine Tage schwinden dahin wie Schatten, / ich verdorre wie Gras. (Die Psalmen 102, 12)

  • Des Menschen Tage sind wie Gras, / er blüht wie die Blume des Feldes. (Die Psalmen 103, 15)

  • Du lässt Gras wachsen für das Vieh, / auch Pflanzen für den Menschen, die er anbaut,damit er Brot gewinnt von der Erde / (Die Psalmen 104, 14)

  • Die Herrlichkeit Gottes tauschten sie ein / gegen das Bild eines Stieres, der Gras frisst. (Die Psalmen 106, 20)

  • Sie sollen wie das Gras auf den Dächern sein, / das verdorrt, noch bevor man es ausreißt. (Die Psalmen 129, 6)

  • Er bedeckt den Himmel mit Wolken, / spendet der Erde Regen / und lässt Gras auf den Bergen sprießen. (Die Psalmen 147, 8)

  • Wie das Knurren des Löwen ist der Zorn des Königs, / doch wie Tau auf dem Gras ist seine Gunst. (Das Buch der Sprichwörter 19, 12)


“Como é belo esperar!” São Padre Pio de Pietrelcina