Löydetty 193 Tulokset: Josef

  • Er ließ Josef ergreifen und in den Kerker bringen, wo die Gefangenen des Königs in Haft gehalten wurden. Dort blieb er im Gefängnis. (Das Buch Genesis 39, 20)

  • Aber der Herr war mit Josef. Er wandte ihm das Wohlwollen und die Gunst des Gefängnisleiters zu. (Das Buch Genesis 39, 21)

  • Der Gefängnisleiter brauchte sich um nichts zu sorgen, was Josef in seine Hand nahm, denn der Herr war mit ihm. Was er auch unternahm, der Herr ließ es ihm gelingen. (Das Buch Genesis 39, 23)

  • Er gab sie in Haft in das Haus des Obersten der Leibwache, in den Kerker, wo Josef gefangen gehalten wurde. (Das Buch Genesis 40, 3)

  • Der Oberste der Leibwache betraute Josef mit ihrer Bedienung. Als sie einige Zeit in Haft waren, (Das Buch Genesis 40, 4)

  • Am Morgen kam Josef zu ihnen und sah ihnen an, dass sie missmutig waren. (Das Buch Genesis 40, 6)

  • Sie antworteten ihm: Wir hatten einen Traum, aber es ist keiner da, der ihn auslegen kann. Josef sagte zu ihnen: Ist nicht das Träumedeuten Sache Gottes? Erzählt mir doch! (Das Buch Genesis 40, 8)

  • Darauf erzählte der Obermundschenk Josef seinen Traum. Er sagte zu ihm: Im Traum sah ich vor mir einen Weinstock. (Das Buch Genesis 40, 9)

  • Da sprach Josef zu ihm: Das ist die Deutung: Die drei Ranken sind drei Tage. (Das Buch Genesis 40, 12)

  • Als der Oberbäcker merkte, dass Josef eine günstige Deutung gegeben hatte, sagte er zu ihm: Auch ich hatte einen Traum. Ich hatte drei Körbe Feingebäck auf meinem Kopf. (Das Buch Genesis 40, 16)

  • Josef antwortete: Das ist die Deutung: Die drei Körbe sind drei Tage. (Das Buch Genesis 40, 18)

  • Den Oberbäcker ließ er aufhängen. Alles geschah, wie es Josef ihnen gedeutet hatte. (Das Buch Genesis 40, 22)


“Não sejamos mesquinhos com Deus que tanto nos enriquece.” São Padre Pio de Pietrelcina