Fondare 345 Risultati per: hört

  • Lamech sagte zu seinen Frauen: Ada und Zilla, hört auf meine Stimme, / ihr Frauen Lamechs, lauscht meiner Rede! / Ja, einen Mann erschlage ich für eine Wunde / und einen Knaben für eine Strieme. (Das Buch Genesis 4, 23)

  • Weiter sprach der Engel des Herrn zu ihr: Du bist schwanger, du wirst einen Sohn gebären und ihn Ismael (Gott hört) nennen; denn der Herr hat auf dich gehört in deinem Leid. (Das Buch Genesis 16, 11)

  • Sara aber sagte: Gott ließ mich lachen; jeder, der davon hört, wird mit mir lachen. (Das Buch Genesis 21, 6)

  • verhandelte mit ihnen und sagte: Wenn ihr damit einverstanden seid, dass ich meine Tote hinausbringe und begrabe, dann hört mich an und setzt euch für mich ein bei Efron, dem Sohn Zohars! (Das Buch Genesis 23, 8)

  • Er sagte zu ihnen: Hört, was ich geträumt habe. (Das Buch Genesis 37, 6)

  • Kommt zusammen, ihr Söhne Jakobs, und hört, / auf Israel hört, auf euren Vater! (Das Buch Genesis 49, 2)

  • Der Herr sprach zu Mose: Der Pharao hört nicht auf euch; denn ich will viele Wunder in Ägypten vollbringen. (Das Buch Exodus 11, 9)

  • Weiter sagte Mose: Wenn der Herr euch heute Abend Fleisch zu essen gibt und euch am Morgen mit Brot sättigt, wenn er also euer Murren hört, mit dem ihr ihn bedrängt, was sind wir dann? Nicht uns galt euer Murren, sondern dem Herrn. (Das Buch Exodus 16, 8)

  • Jetzt aber, wenn ihr auf meine Stimme hört und meinen Bund haltet, werdet ihr unter allen Völkern mein besonderes Eigentum sein. Mir gehört die ganze Erde, (Das Buch Exodus 19, 5)

  • Aber wenn ihr auf mich nicht hört und alle diese Gebote nicht befolgt, (Das Buch Levitikus 26, 14)

  • Wenn ihr dann immer noch nicht auf mich hört, fahre ich fort, euch zu züchtigen; siebenfach züchtige ich euch für eure Sünden. (Das Buch Levitikus 26, 18)

  • Und wenn ihr daraufhin noch immer nicht auf mich hört und mir immer noch feindlich begegnet, (Das Buch Levitikus 26, 27)


“Quando a videira se separa da estaca que a sustenta, cai, e ao ficar na terra apodrece com todos os cachos que possui. Alerta, portanto, o demônio não dorme!” São Padre Pio de Pietrelcina