Found 153 Results for: Himmels

  • die Vögel des Himmels und die Fische im Meer, / alles, was auf den Pfaden der Meere dahinzieht. (Die Psalmen 8, 9)

  • Am einen Ende des Himmels geht sie auf / und läuft bis ans andere Ende; / nichts kann sich vor ihrer Glut verbergen. (Die Psalmen 19, 7)

  • Ich kenne alle Vögel des Himmels, / was sich regt auf dem Feld, ist mein Eigen. (Die Psalmen 50, 11)

  • Dennoch gebot er den Wolken droben / und öffnete die Tore des Himmels. (Die Psalmen 78, 23)

  • Die Leichen deiner Knechte haben sie zum Fraß gegeben den Vögeln des Himmels, / die Leiber deiner Frommen den Tieren des Feldes. (Die Psalmen 79, 2)

  • An den Ufern wohnen die Vögel des Himmels, / aus den Zweigen erklingt ihr Gesang. (Die Psalmen 104, 12)

  • Dankt dem Gott des Himmels, / denn seine Huld währt ewig. (Die Psalmen 136, 26)

  • Nun bin ich alt geworden; ihr aber seid durch des Himmels Gnade herangewachsen. Tretet an meine und meines Bruders Stelle, zieht aus und kämpft für unser Volk! Der Himmel möge euch helfen. (Das erste Buch der Makkabäer 16, 3)

  • Du Ruchloser aber, du größter Verbrecher der Menschheit, überheb dich nicht und werde nicht durch falsche Hoffnungen übermütig, wenn du deine Hand gegen die Kinder des Himmels erhebst. (Das zweite Buch der Makkabäer 7, 34)

  • Da geriet er in heftigen Zorn und glaubte, seine Wut über die unglückliche Flucht an den Juden auslassen zu können. Darum befahl er dem Wagenlenker, ohne Unterbrechung bis zum Ziel durchzufahren. Aber schon drohte ihm das Gericht des Himmels; denn in seiner Vermessenheit sagte er: Sobald ich in Jerusalem bin, mache ich die Stadt zu einem Friedhof für alle Juden. (Das zweite Buch der Makkabäer 9, 4)

  • Kurz zuvor hatte er noch geglaubt, er könne nach den Sternen des Himmels greifen; jetzt konnte es niemand mehr bei ihm aushalten, so unerträglich war der Gestank. (Das zweite Buch der Makkabäer 9, 10)

  • Nicht einmal in Gedanken / schimpf auf den König, / nicht einmal im Schlafzimmer schimpf auf einen Reichen; denn die Vögel des Himmels können dein Wort verbreiten, / alles, was Flügel hat, / könnte die Nachricht weitermelden. (Das Buch Kohelet 10, 20)


Jesus lhe quer bem, da maneira que só Ele sabe amar.” São Padre Pio de Pietrelcina